Photo Popup Fair

Kunst ist systemrelevant

Kunst ist relevant. Für die Gesellschaft. Für uns. Wie oft haben wir den Satz 2020 gehört? Wie oft haben wir gedacht: Ja dann helft doch Kunst und Kultur! Also dachten wir uns: helfen wir eben selbst. Der Photo Popup Fair. Einer renommierten Ausstellung für Fotografie in Düsseldorf. Nur wie?

Entwickeln, tüfteln und designen

Einen QR-Code um die Gäste zu erfassen haben wir schnell programmiert. Die eigentliche Frage war aber: was erwarten Besucher einer Kunstausstellung? Sicherlich keine schnöde weiße Seite mit Namens -und Adresszeile (und etwas DSGVO). Das Auge isst mit – vor allem bei Kunstliebhabern. Wir waren ja nicht auf einer Staubsaugermesse. Also haben wir eine Landingpage programmiert: wenn man schon seinen Namen angeben muss, kann man auch gleich ein paar nette Infos bekommen. Bilder aus den letzten Jahren, als Vorgeschmack. Den Timetable – es gibt nichts schlimmeres als den Lieblingsworkshop oder das heiß ersehnte Artdinner zu verpassen.

Zaubern können wir leider nicht

Doch dann kam es – wieder – anders als geplant. Wie so oft. Totaler Lockdown – Messe auf unbestimmt verschoben. Und jetzt? Wir könnten natürlich einfach das Ganze online stattfinden lassen. Oder die Leute mit Werbung nerven, Awareness schaffen wie es so schön heißt. Aber mal ehrlich, Kunst macht in der realen Welt mehr Spaß. Mona Lisa will man in echt sehen – nicht auf Google Bilder.

Bereit für die Magie

Wir warten. Sobald es wieder möglich ist, wird die Photo Popup Fair an den Start gehen und die Besucher verzaubern. Wir sind bereit. Sobald wir wissen, wie es weiter geht, wird die Landingpage auf den aktuellen Stand gebracht. Wir sagen euch natürlich auf unsere Website – also hier – Bescheid, wenn wir mehr wissen. Versprochen.

Schreib uns!